Deutsch

Übernachtung buchen

0
0
0
0
 
Übernachtung buchen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Vermietung von Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Hotelzimmern der Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG gelten folgende Bedingungen

  1. Der Mietvertrag wird rechtsgültig mit schriftlicher Reservierungsbestätigung des Vermieters. Mündlich oder fernmündlich erteilte Informationen stellen lediglich unverbindliche Auskünfte dar. Maßgeblich für den Inhalt des Vertrages ist die schriftliche Reservierungsbestätigung.

  2. Der Mietpreis sowie eventuelle Nebenkosten ergeben sich aus jeweils gültigen Preislisten und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

  3. Der Mietgegenstand wird mit vollständigem Inventar gemäß Inventarverzeichnis und einmaliger Wäscheausstattung vermietet. Während der Mietzeit an dem Objekt entstandene Schäden sind durch den Mieter ohne Verschuldensnachweis zum Selbstkostenpreis zu ersetzen. Der Mieter haftet in gleicher Weise für Schäden, die von mitreisenden Personen verursacht werden.

  4. Bestellungen für Leihgegenstände werden unverbindlich entgegengenommen. Einen Anspruch gibt es nicht.

  5. Innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellungsdatum der Reservierungsbestätigung ist eine Anzahlung von 25% der Mietsumme, der Restbetrag bis 20 Tage vor Anreise auf das Konto des Vermieters zu zahlen. Bei Mietbeginn innerhalb von 20 Tagen nach Anmeldung ist der Gesamtbetrag sofort fällig. Bei nicht fristgerechtem Eingang der Vorauszahlungen behalten wir uns eine kostenpflichtige Stornierung der Reservierung vor.

  6. Bei Stornierung des Vertrages bis zu 42 Tagen vor Mietbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,– €, bei späterer Stornierung bis zu 10 Tagen vor Mietbeginn von 25 %, danach 50 % der Vertragssumme fällig. Bei Nichtanreise oder vorzeitiger Abreise hat der Mieter keinen Ersatzanspruch für die nicht in Anspruch genommenen Miettage. Dem Mieter bleibt ausdrücklich nachgelassen, nachzuweisen, dass der Vermieterin kein Schaden durch die Nichtanreise oder Stornierung entstanden ist oder dieser Schaden geringer ist, als die zu zahlende Stornierungsgebühr oder die einbehaltene Miete.

  7. Am Anreisetag kann der Mieter die Ferienwohnung / das Ferienhaus frühestens ab 17:00 Uhr, das Hotelzimmer ab 15:00 Uhr beziehen. Am Abreisetag sind die Ferienwohnung / das Ferienhaus bis 10:00 Uhr, das Hotelzimmer bis 11:00 Uhr freizumachen und der Schlüssel am Empfang zurückzugeben. Eine Reservierung wird bis 13:00 Uhr des auf den Mietbeginn folgenden Tages aufrechterhalten. Danach entfällt die Verpflichtung zur Bereitstellung.

  8. Das Mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet, Ausnahmen sind auf Anfrage bei einigen Ferienwohnungen möglich.

  9. Der Mieter ist verpflichtet, die in den jeweiligen Einrichtungen des Vermieters geltenden Regelungen (Hausordnung, Parkordnung, Schwimmbadordnung etc.) einzuhalten. Durch deren Benutzung erkennt der Mieter die für die Einrichtung ausgehängten Regeln als verbindlich an. Bei vertragswidrigem Gebrauch der Mietsache wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc. sowie bei Nichtzahlung der Miete kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.

  10. Der Vermieter haftet nicht für Verlust oder Beschädigung der vom Mieter eingebrachten Sachen einschließlich PKW.

  11. Der Gast trägt das alleinige Haftungsrisiko für Geld und Wertgegenstände, die er in den Unterkünften zurücklässt und verzichtet gegenüber dem Vermieter auf alle Haftungsansprüche aufgrund von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung von Wertgegenständen in den Unterkünften.

  12. Mündliche Nebenabreden sind bis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht getroffen worden.

  13. Ruhestörungen durch den benachbarten Truppenübungsplatz Putlos sind möglich und begründen keinen Anspruch auf Mietminderung.

  14. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Für mögliche Falschangaben wird keine Haftung übernommen. Nachträgliche Änderungen bleiben vorbehalten. Spätestens mit Erscheinen des neuen Katalogs verliert der alte Katalog seine Gültigkeit.

  15. Der Ferien- und Freizeitpark sowie das Strandhotel sind raucherfreie Anlagen. In den ausgewiesenen Raucherbereichen ist das Rauchen gestattet.

  16. Der Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG ist es vorbehalten den täglichen Einlass (für Hausgäste) in das Subtropische Badeparadies, bei starker Auslastung oder in Ferienzeiten, auf 3 Stunden zu beschränken.

November 2017

Weissenhäuser Strand GmbH & Co.KG
23758 Weissenhäuser Strand

AGB zum Hops-Shop

Allgemeines

Alle Leistungen, die vom Hops-Shop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Hops-Shop und Kunde schriftlich vereinbart wurden. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG / Hops- Shop und Verbrauchern, die über unseren Hops-Shop Waren kaufen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Hops-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Verbindlich kaufen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der Waren ab. Eine Bestellbestätigung erhält der Kunde per E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

Lieferung

Sollte ein Artikel kurzfristig nicht oder nicht mehr verfügbar sein, informieren wir den Kunden per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit oder die grundsätzliche Verfügbarkeit.

Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

Die Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Kundendaten, Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir dem Kunden per E-Mail mit der Bestellbestätigung zu. Die AGB sind außerdem online auf unserer Website hinterlegt.

Kundeninformation: Korrekturhinweis

Im Bestellformular können jederzeit vor dem Absenden Änderungen vorgenommen werden. Nach dem Absenden muss der Kunde seine Änderungswünsche per E-Mail an hopsshop@weissenhaeuserstrand.de einreichen.

Gesetzliche Mängelhaftungsrechte / Garantien

Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte – keine Garantieleistungen.

Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, dem Kunden die Sache zu übergeben und dem Kunden das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

Verpackungs- und Versandkosten

Die Lieferung der Ware an den Kunden erfolgt durch den Lieferdienst DHL. Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 4,90 EUR pro Bestellung.

Ab einem Bestellwert von 50,00 EUR liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Für Lieferungen nach Schweden, Österreich, Niederlande, Dänemark, Spanien, Frankreich, Luxemburg, Schweiz, England, Polen und Norwegen berechnen wir unabhängig vom Bestellwert pauschal 20,00 EUR pro Bestellung.

Für Lieferungen in die USA pauschal berechnen wir unabhängig vom Bestellwert pauschal 99,00 EUR pro Bestellung.

Bei Lieferungen in das Nicht-EU-Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu den Zöllen beispielsweise unter ec.europa.eu/taxation_customs/customs/customs_duties/index_de.htm

und zur Einfuhrumsatzsteuer unter auskunft.ezt-online.de/ezto/Welcome.do

sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do.

Zahlung

Alle angegebenen Preise sind Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer beinhalten. Der Kunde kann per Überweisung bezahlen. Erst, wenn das Geld vollständig bei uns eingegangen ist, wird die Bestellung versendet.

Widerrufsbelehrung

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss die Weissenhäuser Strand GmbH & Co. KG, Seestrasse 1, 23758 Weissenhäuser Strand, E-Mail: hopsshop@weissenhaeuserstrand.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir alle Zahlungen, die wir vom Kunden erhalten haben, nicht aber die Lieferkosten oder zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über seinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden ihm wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt worden sind, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Er müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Stand: Oktober 2019

Lieber Leser!

Sie verwenden einen alten Browser. Damit Ihnen nichts entgeht und Sie alle Inhalte sehen können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser. Ein Auswahl finden Sie hier: http://browsehappy.com.